© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:26

Komponist

César Franck

César Franck
 

Vita

César Auguste Franck wurde am 10. Dezember 1822 in Lüttich (Liège) geboren. Er studierte an den Konservatorien zu Lüttich und Paris, seine Lehrer waren Zimmermann (Klavier), Leborne (Kontrapunkt) und Benoist (Orgel). Der Vater hatte ihn zu einer Wunderkind-Karriere auserkoren, die frühen Konzertreisen auch mit eigenen Kompositionen waren jedoch von geringem Erfolg. Franck war in Paris als Musiklehrer und Organist, später als Orgelprofessor am Konservatorium tätig.

Darüber hinaus war er auch ein fruchtbarer Komponist; in seinen Werken ist der Einfluss Richard Wagners spürbar. Dieser "deutsche" Einfluss wurde etwa von Claude Debussy kritisiert. Formal und harmonisch beschritt Franck jedoch neue Wege und war ein wichtiger Impulsgeber für die französische Musik; zusammen mit seinen zahlreichen Schülern, die viele seiner Ideen aufgegriffen und weitergeführt haben, bildete er eine jungfranzösische Schule. César Franck starb am 9. November 1890 in Paris.

 

 


Titel in der Edition Dohr

Werkausgaben

Souvenirs d'Aix-la-Chapelle op. 7

pour Pianoforte

hrsg. von Heribert Koch

M-2020-1501-8
EURO 26,80

Trois Petits Riens op. 16

pour le Piano

Erstausgabe, hrsg. von Heribert Koch

M-2020-2224-5
EURO 14,80


zurück zum Seitenanfang

Bearbeitungen

Panis Angelicus A-Dur

für hohe Stimme (Sopran/Tenor) und Streichquartett eingerichtet von Wolfgang Birtel

Partitur und 4 Instrumental-Stimmen

M-2020-1248-2 EURO 9,80

Panis angelicus

für gemischten Chor und Klavier (Orgel) bearbeitet von Adrian Connell

(Connell's Choral Classics)

Partitur, zgl. Chorpartitur

M-2020-9702-1
EURO 6,80; ab 15 Expl. je EURO 3,30; ab 25 Expl. je EURO 2,50


zurück zum Seitenanfang


Titel im Verlag Dohr

César Franck im Kontext
Epoche, Werk und Wirkung

Bericht über das Internationale Musikwissenschaftliche Symposion César Franck – Das Orgelwerk im Schaffenskontext vom 10. bis 13. Februar 2008 bei den César-Franck-Tagen der Philharmonie Essen, hrsg. von Christiane Strucken-Paland und Ralph Paland

207 S., Abb., Notenbeisp., Hardcover

ISBN 978-3-936655-70-4
EURO 24,80


zurück zum Seitenanfang

CDs

Cover

Pièce V pour hautbois et piano

in: a capriccio. Musik für Oboe und Klavier von Matilde Capuis, Petr Eben, Giovanni Daelli, Madeleine Winefride Dring, César Franck, Carl August Nielsen, Christopher Norton und Robert Schumann

Thekla von Dombois (Oboe), Wilhelm Kemper (Klavier)

DCD 010 - (P) 2001
EURO 18,50


zurück zum Seitenanfang