© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:26

Komponist

Arvo Pärt

 

Vita

Arvo Pärt wurde am 11. September 1935 in Paide (Estland) geboren. Seine musikalische Ausbildung erhielt er in der Heimat. Nach frühen neoklassischen Werken beschäftigte sich Pärt mit der Zwölftontechnik und der seriellen Musik, was von den sowjetischen Behörden nicht gern gesehen wurde; einen zeitweiligen Ausweg fand der Komponist in der Collagetechnik. Das für Pärt typische religiöse Element findet sich bereits hier.

Die Musik, für die der Este heute bekannt ist, entstand jedoch erst nach einer Schaffenspause und Neu-Orientierung; nun legte Pärt den gregorianischen Gesang sowie die frühe Renaissance-Polyphonie seinem Schaffen zu Grunde. Diese ganz neue Klangwirkung wird "Tintinnabuli-Stil" genannt. 1980 emigrierte Pärt nach Deutschland, kehrte jedoch in das unabhängige Estland wieder zurück. Pärts Schaffen erfreut sich großer Beliebtheit; der Komponist wurde dann auch mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

 

 


Literatur zum Thema im Verlag Dohr

Hermann Conen (Hg.)

Arvo Pärt. Die Musik des Tintinnabuli-Stils

Mit Beiträgen von Hermann Conen, Leopold Brauneiss, Paul Hillier und Andreas Peer Kähler

202 S., zahlreiche Notenbsp., Werkverzeichnis (Stand: Oktober 2006),
Werk- und Namenregister, Kurzbiographien. Hardcover

ISBN 978-3-936655-33-9
EURO 34,80


zurück zum Seitenanfang