© 1998-2020 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Freitag, 03.07.2020 15:24

Komponist

Antonín Dvořák

Antonin Dvorak
 

Vita

Der böhmische Komponist Antonín Dvořák (1841-1904) war Sohn eines (musikalisch begabten) Gastwirts. Er lernte früh Klavier und Orgel und besuchte von 1857 bis 1859 die Prager Orgelschule. Da er keine Stelle als Organist finden konnte, spielte er im Salon-Orchester von Karl Komzák die Bratsche. Elf Jahre wirkte er als Musiker, während er gleichzeitig autodidaktisch seine Kompositionstechniken weiter entwickelte.

An die Öffentlichkeit ging Dvořák mit eigenen Werken erst ab 1871. Jetzt gab er auch seine Tätigkeit als Orchestermusiker auf; ab 1874 lehrte er jedoch an einer Privat-Musikschule und trat eine Organistenstelle an. 1884 unternahm er die erste von mehreren Reisen nach London, 1889 nach Moskau. Im September 1892 trat Dvořák eine gut bezahlte Stelle als Direktor des National Conservatory of Music in New York an. Hier entstanden einige seiner bekanntesten Werke, darunter auch die Neunte Sinfonie "Aus der Neuen Welt". 1895 kehrte er in die Heimat zurück. Er komponierte nun mehrere sinfonische Dichtungen und ab 1898 noch drei Opern. Während der Uraufführung seiner letzten Oper "Armida" musste er aufgrund plötzlichen Unwohlseins das Theater verlassen. Er starb am 1. Mai 1904.

Dvořák verband eine enge Freundschaft zu Johannes Brahms, der dem Komponisten durch seine Empfehlung an Fritz Simrock zum endgültigen Durchbruch verholfen hatte.

In seinem Schaffen verbindet Dvořák die Klangsprache der Klassik und Romantik mit Elementen der Volksmusik. Anfangs waren seine Vorbilder Mozart und Beethoven klar zu erkennen. Später suchte er einen nationalen Personalstil, unter Einbeziehung tschechischer Volksmusik.

Dvořák komponierte zehn Opern, neun Sinfonien, sinfonische Dichtungen, Solo-Konzerte, Klavier- und Kammermusik sowie geistliche Werke.

Titel in der Edition Dohr


Titel in der Edition Dohr

Largo
aus der Sinfonie Nr. 9

für drei Klarinetten bearbeitet von Raimund Ritz

Partitur und Stimmen

M-2020-4054-6
EURO 10,80
sofort lieferbar


zurück zum Seitenanfang