© 1998-2020 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Mittwoch, 18.11.2020 12:11

 

Dietmar Berger

Das Cellobuch

Das Instrument im Spiegel von Literatur und Film. Ein Buch für Cellofans

216 S., durchgängig farbig illustriert

ISBN 978-3-86846-168-8
EURO 22,80

Ein Instrument zwischen zwei Buchdeckeln - das Cello in der Literatur!

In einer sehr persönlichen Sichtweise untersucht der Autor die Spuren, die das inzwischen mehr als zweihundert Jahre alte Streichinstrument in der Literatur hinterlassen hat. Dabei spielt das Cello bei den unterschiedlichsten Schriftstellern auf die ein oder andere Art eine Rolle. Das Spektrum reicht vom erfahrenen Romancier über Krimiautoren, Zeitungskolumnisten, Dichter, CellistInnen, Musikwissenschaftler, Geigenbauer, Kinderbuchautoren, Verfasser von Liebesromanen und Romandebütanten bis hin zu dem Nobelpreisträger für Literatur Kazuo Ishiguro. Was es nun im Einzelnen ist, was das Cello für diese sehr verschiedenen "Schriftstellertypen" interessant macht, was also eigentlich die Faszination des Cellos ausmacht, das zeigen ihre Bücher, ihre Romane, Erzählungen und sonstigen Schriften. Ein Abschnitt ist außerdem dem Cello im Film gewidmet.

Cellofans, und die, die es noch werden wollen, werden sich dieser unterhaltsamen und materialreichen Dokumentation nicht entziehen können.

Das Inhaltsverzeichnis steht als PDF-Dokument bereit.

Cover

 

 

Cover

zurück zum Seitenanfang