© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:32

 

Johann Christian Heinrich Rinck

Drei Klaviertrios op. 32 (1812)
für Violine, Violoncello ("ad libitum") und Klavier

hrsg. von Christoph Dohr

Partitur und Stimmen

M-2020-1101-0
EURO 26,80

Zu den Werken

Im Werkverzeichnis seiner 1833 gedruckten "Selbstbiographie" bezeichnet Rinck die 1812 bei André in Offenbach erschienenen, hier vorliegenden "Trois Sonates favorites pour le Piano-Forté avec accompagnement de Violon & Violoncelle ad libitum" op.32 als "faciles". Dem ist auch so. Diese Sonaten sind so komponiert, dass sie auch ohne oder mit nur einem begleitenden Streichinstrument musikalisch Sinn machen. Selbstverständlich ergeben sich erst bei voller Besetzung sämtliche harmonischen und satztechnischen Schönheiten. Diese Klaviertrios sind je zweisätzig und vermeiden damit den Tiefgang eines langsamen Satzes.

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 

 

 

zurück zum Seitenanfang