© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:32

 

Stefan Johannes Walter

Odysseus dreht wieder um ... (1997)

Operettchen für Posaune solo

M-2020-0594-1
EURO 7,80

Zum Werk

Odysseus, tapfer, mutig, wissensdurstig, bricht auf, sich in der Weit "heldisch" zu bewähren.

Bereits kurz nach dem Aufbruch schleichen sich Zweifel und Vorahnungen in sein "Aufbruchsthema". Immer wieder wird seine spöttische, flotte Aufbruchsstimmung mit fremden, nachdenklichen Floskeln durchsetzt, welche seine "Vorsätze" auf Dauer nachhaltig beeinflussen. Aufgrund der vielen in kurzer Zeit gemachten Erfahrungen beginnt Odysseus über seine "Mission" in teils verklärten, teils lyrischen Gesten zu "sinnieren".

Aber der bis jetzt noch ungebrochene Abenteuerwille bleibt dominant, scheinen auch die in Monumental- und "Religioso"-Gesten zu Rate gezogenen Götter einer Fortsetzung nichts entgegenzusetzen.

Im Fortgang seiner Fahrt geben diverse Ereignisse Odysseus jedoch zu erkennen, daß die "Welt" noch nicht für seine "Ruhmestaten" bereit ist, ja solche anscheinend gar nicht "benötigt" werden. Auf einen Lohn für seine Mühen, die er stetig auf sich nimmt, besteht geringe Aussicht.

So wendet sich die zunächst spöttisch-flotte positive Energie des "Helden" in eine frustrierte, fast panikartige Hetze (Schluß-Stretta). Unverrichteter Dinge tritt Odysseus den Rückzug an, einen geeigneten Zeitpunkt abzuwarten ...

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 


zurück zum Seitenanfang