© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:32

 

Ferdinand Bruckmann

Sonate (Juli 1967)
für Violoncello und Klavier

Partitur und Stimme

M-2020-0146-2
EURO 11,80

Zum Werk

Uraufführung 1967 im Goethe-Institut, Osaka. Das Werk, in frei gehandhabter Zwölfton-Technik geschrieben, ist - nach der Absicht des Komponisten - wirklich für (und nicht gegen) das Violoncello geschrieben: schwelgerische Kantilenen, gut "liegende" Arpeggien, Pizzicato-Effekte, machen das Stück zu einer erfolgssicheren Nummer. Auch der Klavierpart ist dankbar und effektvoll.

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 

 

 


zurück zum Seitenanfang