© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:26

Komponist

Franz von Suppé

Franz von Suppé
 

Vita

Franz von Suppé, eigentlich Francesco Ezechiele Emenegildo Cavaliere Suppè-Demelli, wurde am 18. April 1819 in Split (Dalmatien) geboren. Suppé sang schon als Kind im Kirchenchor und lernte Flöte, studierte auf Wunsch des Vaters dann aber Jura in Padua. Die Liebe zur Musik, insbesondere der Oper, war jedoch nachhaltig geweckt worden, und nach dem Tod des Vaters wandte er sich ihr ganz zu: In Wien nahm Suppé Kompositionsunterricht, den er durch Italienisch-Stunden finanzierte.

Bereits 1840 beendete er seine Studien und fand eine Anstellung als Kapellmeister am Theater in der Josefstadt. Suppé ließ sich durch die Erfolge von Jacques Offenbach zur Komposition von Operetten motivieren; insgesamt schrieb er Musik zu etwa 200 Bühnenwerken, daneben aber auch geistliche Musik sowie Kammer- und Orchestermusik. Er starb am 21. Mai 1895 in Wien.

 

 


Titel in der Edition Dohr

Werkausgabe

Die schöne Galathée

Komisch mythologische Oper in einem Akt

Kritisch-revidierte Urtext-Ausgabe von Hans-Joachim Wagner - Partitur mit Vorwort und kritischem Bericht, Klavierauszug auf der Basis der kritischen Ausgabe mit Vorwort und allen Zwischentexten

Partitur
M-2020-0613-9
EURO 98,--

Klavierauszug
M-2020-0825-6
EURO 29,80

Aufführungsmaterial komplett
M-2020-0831-7
mietweise

Aufführungsmaterial Ouvertüre
M-2020-3295-4
mietweise


zurück zum Seitenanfang

Bearbeitungen

Boccaccio-Marsch

für Streichquartett (mit Kontrabass ad lib.) eingerichtet von Wolfgang Birtel

(Der musikalische Salon Vol. 17)

Partitur und 5 Stimmen

M-2020-0917-8
EURO 12,80

Boccaccio-Marsch

für Violoncello-Quartett eingerichtet von Wolfgang Birtel

('cello by Birtel Vol. 30)

Partitur und Stimmen

M-2020-2360-0
EURO 9,80

Boccaccio-Marsch

für Saxophonquartett (SATBar) eingerichtet von Wolfgang Birtel

(SaxoPhonPower Vol. 14)

Partitur und Stimmen

M-2020-2574-1
EURO 9,80

Fatinitza-Marsch

für Violoncello-Quartett eingerichtet von Wolfgang Birtel

('cello by Birtel Vol. 31)

Partitur und Stimmen

M-2020-2861-2
EURO 11,80

Fatinitza-Marsch

für Streichquartett (mit Kontrabass ad lib.) eingerichtet von Wolfgang Birtel

(Der musikalische Salon Vol. 81)

Partitur und 5 Stimmen

M-2020-2851-3
EURO 14,80 

Teufelsmarsch

für Streichquartett (mit Kontrabass ad lib.) eingerichtet von Wolfgang Birtel

(Der musikalische Salon Vol. 50)

Partitur und 5 Stimmen

M-2020-1280-2
EURO 14,80


zurück zum Seitenanfang