© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:26

Komponist

Christian Ridil

Christian Ridil
 

Vita

Christian Ridil, geboren 1943 in Breslau (Schlesien), wuchs ab 1945 in Regensburg auf, wo er bis zu seinem Abitur 1963 das Musikgymnasium der Regensburger Domspatzen besuchte. Danach studierte er Schulmusik und Komposition bei Prof. Günter Bialas an der Staatlichen Musikhochschule in München und absolvierte beide Staatsexamina. Neben seiner Lehrtätigkeit in der Zeit von 1969 bis 1984 am Justus-von-Liebig-Gymnasium in Neusäß/Augsburg und von 1980 bis 1983 an der Katholischen Universität Eichstätt studierte Ridil Musikwissenschaft an der Universität Augsburg. Seit 1984 wirkt er am Musikwissenschaftlichen Institut der Johann-Wolfgang-von-Goethe-Universität
in Frankfurt am Main. Dort betreut er die Fächer Harmonielehre und Tonsatz-Analyse, vor allem aber leitete er bis zu seinem Ruhestand 2008 die Frankfurter Universitätsmusik.

Im Studienjahr 1992/93 unterrichtete Christian Ridil am Trenton State College (New Jersey/USA) als exchange professor. 1994 wurde er in Frankfurt zum Universitätsmusikdirektor ernannt.
Mit zahlreichen musikalischen Aktivitäten hat sich Christian Ridil
profiliert: Konzertreisen, CD- und TV-Produktionen mit dem Augsburger Vokal-Ensemble, dem Kammerchor der Johann-Wolfgang-von-Goethe-Universität und der von ihm ebenfalls geleiteten Jungen Philharmonie Hessen-Thüringen setzten im In- und Ausland hohe Qualitätsmaßstäbe. Für seine Kompositionen erhielt Ridil zahlreiche Preise, so auch für die "Meyenmusick" auf Schloss Raesfeld 1996.

 

 


Titel in der Edition Dohr

Coverabbildung Inhalt

Fantasia über "In dich hab ich gehoffet, Herr" (2001)

für Orgel

M-2020-1299-4
EURO 12,80

Coverabbildung Inhalt

Meyenmusick
Variationen über ein Breslauer Volkslied (1995)

für vier Hörner

4 Spiel-Partituren im Umschlag

M-2020-0995-6
EURO 32,80


zurück zum Seitenanfang