© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:26

Komponist

August Ferdinand Häser

 

Vita

August Ferdinand Häser wurde 1779 in Leipzig als Sohn eines Theaterkapellmeisters geboren. Nach Tätigkeit in Lemgo als Schul- und Kirchenmusiker sowie einer Kunstreise mit seiner Schwester, der Sopranistin Charlotte Henriette Häser, wurde er 1817 nach Weimar berufen, wo er Musikdirektor der Hauptkirche (1829) und Gesangslehrer am großherzoglichen Seminar wurde. Ab 1832 baute er einen Singverein auf.

Häser, der 1844 in Weimar starb, war überregional be- und anerkannt als Komponist (Opern u. geistliche Chorwerke) und Musikschriftsteller. Sein Schaffen wurde jedoch nach seinem Tod rasch vergessen.

 

 


Titel in der Edition Dohr

Te Deum op. 7

für vierstimmigen Männerchor a cappella

hrsg. von Christoph Stockmeyer und Friedhelm Brusniak

Partitur zgl. Chorpartitur

M-2020-2271-9
EURO 9,80; ab 15 Expl. je EURO 4,80; ab 25 Expl. je EURO 3,80


zurück zum Seitenanfang