© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:26

Komponist

Edward Elgar

Edward Elgar
 

Vita

Edward Elgar, englischer Komponist (1857-1934). Sohn eines Musikalienhändlers, Klavierstimmers und Organisten. Spielte Fagott, auch in einem selbst gegründeten (atypisch besetzen) Bläserquintett; später Violine (mit Anpassung des Ensembles). Als Komponist Autodidakt.

Durchbruch als Komponist mit den "Enigma-Variationen" und ein Jahr später mit dem Oratorium "The Dream of Gerontius". 1904 Ritterschlag. Nach dem Tods seiner Frau 1920 Versiegen der Schaffenskraft.

Elgar war der erste herausragende englische Komponist seit Purcell. Verdienstvoll ist auch seine Wiederbelebung der Gattung des Oratoriums.

 

 


Titel in der Edition Dohr

Werkausgaben

La Capricieuse op. 17

Morceau de Genre für Violine und Klavier

Partitur und Stimme

M-2020-2555-0
EURO 8,80

Salut d'amour op. 12

für Violine und Klavier

Partitur und Stimme

M-2020-2558-1
EURO 5,80


zurück zum Seitenanfang

Bearbeitungen

La Capricieuse op. 17

Morceau de Genre. Einrichtung für Violine und Streichorchester von Wolfgang Birtel

Partitur
M-2020-2553-6
EURO 14,80

Klavierauszug und Solostimme
M-2020-2555-0
EURO 8,80

Stimmenset (3/3/2/2/1)
M-2020-2554-3
EURO 24,80

Salut d'amour op. 12

Einrichtung für Violine und Streichorchester von Wolfgang Birtel

Partitur
M-2020-2556-7
EURO 10,80

Klavierauszug und Solostimme
M-2020-2558-1
EURO 5,80

Stimmenset (3/3/2/2/1)
M-2020-2557-4
EURO 24,80


zurück zum Seitenanfang


Titel im Verlag Dohr

Andreas Friesenhagen

"The Dream of Gerontius" von Edward Elgar
Das englische Oratorium an der Wende zum 20. Jahrhundert.

186 S., Abb. u. 33 Notenbeisp., kart.

ISBN 978-3-925366-20-8
EURO 16,80


zurück zum Seitenanfang