© 1998-2020 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Freitag, 28.08.2020 11:41

 

Guido Johannes Joerg

"Göttlicher Meister, ich habe dich verkannt!"

Gioachino Rossini aus der Sicht des frühen biographischen Schrifttums in deutscher Sprache, nach den originalen Quellen transkribiert, eingeleitet und kommentiert. Mit einer Einstimmung von Siegfried Carl. Drei Bände

Dokumente I

XLI + 658 S., Leinen mit Schutzumschlag

ISBN 978-3-86846-105-3
EURO 98,--

Gioachino Rossini war eine der schillerndsten Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts: erfolgreich als Opernkomponist, vergöttert von seinen Anhängern - und gleichzeitig verdammt von den Hütern der musikalischen Regeln. Schon früh (ab 1819) beschäftigten sich Lexikonartikel und Biographien mit seinem Leben und Werk - vor allem in Deutschland und Österreich, wo sich die Musikwissenschaft früher entwickelte, als in Italien.

In diesem dreibändigen Werk ist sämtliches selbständige biographische Schrifttum zu Rossini zusammengetragen, das während seiner Lebenszeit in deutscher Sprache vorgelegt wurde; nach modernen Editionsprinzipien aufbereitet, redigiert und herausgegeben sowie ausführlich kommentiert. Die Texte - originalgetreu und zitierbar wiedergegeben - ermöglichen die Betrachtung von Einzelheiten und Querverbindungen; im Zusammenspiel der Haupttexte, Lexikonartikel, Anlagen und Nachrufe sowie der Kommentare ergibt sich ein nahezu lückenloser Blick über ein halbes Jahrhundert Musikgeschichte.

Inhaltsüberblick

  • Guido Johannes Joerg: Vorbemerkungen
  • Siegfried Carl: Mozart auf der Reise nach Bologna
  • Brockhaus' Allgemeine deutsche Real-Encyclopädie (Conversations-Lexikon): Artikel "Rossini"
  • Amadeus Wendt: Rossini’s Leben und Treiben… (1824)
  • August Kahlert: Rossini (1832)
  • Nachschlagewerke: Musik- und Konversationslexika: Artikel "Rossini"
  • Rudolf Hirsch: Rossini (1836)
  • N.N.: Rossini und seine Werke (1841)
  • Eduard Maria Oettinger: Rossini – Komischer Roman (1845 und 1847). Erster Band

Fortsetzung im zweiten Dokumentenband.

Anmerkungen, Anhänge (Verzeichnis der Abkürzungen, Lesarten sowie Übersicht der Opern Rossinis) und Register im Kommentarband.

Das vollständige Inhaltsverzeichnis steht als PDF-Dokument bereit.

Cover

Cover

zurück zum Seitenanfang