© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Mittwoch, 28.06.2017 8:47

 

Joseph Haydn

Sonate d-Moll
Hob. XVI:2a

Neufassung von Thomas Enselein auf Grundlage des überlieferten Incipits aus Haydns Entwurf-Katalog (1765-1777)

M-2020-3601-3
EURO 8,80

Satzfolge

  1. Moderato
  2. Allegretto

Von der Existenz der sieben verschollenen Klaviersonaten Hob. XVI: 2a-e und g-h wissen wir lediglich durch Haydns Eintragungen ihrer Incipits im sogenannten "Entwurf-Katalog". Entstanden sind die fraglichen sieben Sonaten nach derzeitigem Forschungsstand vermutlich in der Zeit zwischen 1766 und 1772.

Die vom Haydn-Spezialisten Thomas Enselein erstellten Rekonstruktionen dieser sieben Sonaten sind sowohl in Einzelausgaben wie auch in einem Sammelband (E.D. 17600) erhältlich. Zur jeder Neufassung hat Enselein einen "Werkstattbericht" (deutsch/englisch) erstellt, in dem er sein Vorgehen bei der Rekonstruktion der einzelnen Sonate erläutert.

"Nach einer anfänglichen Skepsis gegenüber Vervollständigungen haben mich aber die Arbeiten von Thomas Eseleien sehr positiv überrascht. Beim ersten Durchspielen überzeugte nicht nur das klangliche Ergebnis, sondern bei näherer Beschäftigung beeindruckten uns auch die Stilsicherheit und die kompositorische Raffinesse von Herrn Enselein." (Prof. Gerald Hambitzer, Hochschule für Musik und Tanz Köln, in einer E-Mail an Verleger Christoph Dohr am 16. März 2017)

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 


zurück zum Seitenanfang