© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:32

 

Raimund Walter Sterl

Musik über B-A-C-H (2000) und The Carmans Whistle (1999)

für Cembalo (Klavier; Orgel)

M-2020-0875-1
EURO 9,80

Zu den Werken

Die Musik über B-A-C-H (2000), das Ergebnis erneuter Auseinandersetzung mit dem schon oft bearbeiteten chromatischen Vierton-Motiv, ist eine Hommage an Johann Sebastian Bach (1685-1750). Die improvisatorisch gehaltene Fantasie bettet das Thema sowohl in den linearen Ablauf der Stimmen als auch in die Akkordik ein, als Zitat, in der Krebsgestalt und in verschiedenen Transpositionen. Geprägt von einem Zwölftonthema, dessen Beginn ebenfalls aus dem B-A-C-H-Motiv besteht, präsentiert sich das Scherzando in der ABA-Form. Das Spiel mit der Dodekaphonie setzt sich im Mittelteil des Satzes, einem Bicinium, fort, wo zur Unterstimme, die bei ständiger rhythmischer Verwandlung eine Reihe und acht Transpositionen zusammenfügt, die kontrapunktierende Überstimme hinzutritt. Auch der Schlusssatz, die Fughette, arbeitet mit einem Zwölftonthema, wiederum das B-A-C-H-Motiv umschließend. Die Komposition ist auch auf dem Klavier oder einem Orgelpositiv (Orgel manualiter) darstellbar. (Raimund Walter Sterl)

The Carmans Whistle (1999) entstand als Auftragskomposition für die Regensburger Bachwoche 2000 (Motto: "Johann Sebastian Bach - Regensburger Moderne"). Das Werk wurde am 27. Juni 2000 durch den Cembalisten Eberhard Kraus uraufgeführt. Das Thema und die zwölf Variationen über das Fuhrmannslied des englischen Claviermusik-Komponisten William Byrd (1543-1623) sind in ihrem Charakter weitgehend dem prägnanten Thema der Vorlage angelehnt. Sie bevorzugen weniger die einfache melodische Paraphrasierung als vielmehr den kontrapunktischen Typus. Die gemäßigt moderne Tonsprache bleibt bei dem stets vernehmbaren cantus firmus tonalitätsgebunden. Darstellbar ist die Komposition, die im Schwierigkeitsgrad auch weniger versierten Cembalisten entgegenkommt, auf dem Klavier oder einem Orgelpositiv (Orgel manualiter). (Raimund Walter Sterl)

Cover

 

Cover Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 


zurück zum Seitenanfang