© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:32

 

Reinhold Birk

Rhapsodie zwölftönig (1996)
für Violoncello und Klavier

Spielpartitur

M-2020-0324-4
EURO 4,80

Zum Werk

Der Zusatz "zwölftönig" gehört explizit zum Werktitel und soll stets angegben werden. Der Komponist beschreibt seine Zwölftontechnik als "gesiebte Tonalität": das Werk ist zwar streng nach der Zwölftontechnik komponiert, es kommt durch die besondere Konstruktion der Zwölftonreihe jedoch zu tonalen Bildungen. Eine ausführliche Erläuterung des Komponisten ist hier nachzulesen.

Uraufführung: 15. Dezember 1997, Schießhaus Heilbronn; es spielten Dorothea von Albrecht (Violoncello) und Christine Olbricht (Klavier).

Die Rhapsodie liegt in drei Fassungen vor:

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 
 
 

 

 

 


zurück zum Seitenanfang