© 1998-2020 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Donnerstag, 02.07.2020 12:56

 

Frédéric Chopin

Mazurken op. 68 Nr. 1 und 3

für Saxophonquintett/-orchester bearbeitet von Albert Loritz

Partitur und Stimmen

M-2020-3684-6
EURO 17,80

sax culture

Kompositionen und Bearbeitungen für Saxophon-Ensemble/-orchester von Albert Loritz

Vol. 34

Überblick über alle Hefte der Reihe


Chopin und die Mazurka gehören unweigerlich zusammen. Der Komponist liebte diesen volkstümlichen Tanz seiner polnischen Heimat, in der er die ersten 20 Jahre seines Lebens zubrachte und widmete sich dieser musikalischen Gattung sein ganzes Leben lang. Opus 68 besteht aus vier Mazurken, die zwischen 1830 und 1846 entstanden sind und 1855 posthum veröffentlicht wurden. Auch in ihnen finden sich die typischen Kennzeichen wie schneller 34-Takt, Akzente auf schwachen Taktteilen, Triolen, punktierte Rhythmen und weite melodische Sprünge. Während die erste der beiden ausgewählten Mazurken deutlich an einen Volkstanz angelehnt ist, wirkt op. 68 Nr. 3 etwas nachdenklicher und "raffinierter". Der B-Teil mit der lydischen Solomelodie und dem sie begleitenden Quint-Ostinato, welches ihr auch vier Takte lang vorangestellt ist, trägt allerdings wiederum volksmusikalische Züge. (Annette Kutzer)

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 


zurück zum Seitenanfang