© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:32

 

Rüdiger Blömer

Lento (1994) und Lamento (1997)
für Violoncello und Klavier

Partitur und Stimme

M-2020-1262-8
EURO 10,80

Zu den Werken

In "Lento" wechselt ein mystisch-meditativer (tonaler) Gestus mit einem freitonalen, welcher zunehmend Raum einnimmt und sich zu einem ausdrucksstarken Höhepunkt ausbreitet. Die Notation versucht dem Verlauf der beiden Elemente (tonal - freitonal) - bis zu ihrer Verschmelzung - mittels polymetrischer und die Taktlängen überlagernder Darstellung gerecht zu werden. Die Komposition ist Gunther Tiedemann gewidmet.

Im "szenisch" angelegten "Lamento" wird das klagende Solo des Violoncellos einer sich ständig steigernden Akkordik des Klaviers bis zum abrupten "Senza-misura-Klangfeld" entgegengestellt. Das Werk liegt auch in einer Instrumentation mit Kammerorchester (E.D. 13956) und in einer Orchesterfassung mit Solo-Viola (E.D. 13953) vor.

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 
 
 
 

 

 

 


zurück zum Seitenanfang