© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:32

 

Henning Frederichs

Drei Sätze (1962)
für Violine und Violoncello

Spielpartitur

M-2020-0557-6
EURO 7,80

Zum Werk

  1. Moderato
  2. Adagio
  3. Presto

Die "Drei Sätze für Violine und Violoncello" sind der Versuch, die Regeln der Zwölftontechnik ohne jede Abweichung (bis in kleinste Verzierungen hinein) zu befolgen, sie dabei aber lediglich als "Handwerkslehre", nicht als "Stilvorbild" anzusehen. Im Gegenteil sollten, trotz Konzentration auf eine einzige Reihe, große stilistische Unterschiede der drei Sätze erreicht werden. So evoziert der erste Satz "klassische" Sonatenform, wenn auch in Miniausgabe, mit Exposition zweier Themen, Durchführung und Reprise. Der zweite Satz beschwört Fin de siècle-Stimmung durch chromatische Arabesken, die erst einzeln vorgestellt, dann kombiniert werden. Der dritte Satz kontrastiert Walzer und Rumba, die durch abrupte Wechsel und Atonalität grotesken Charakter erhalten.

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 
 
 

 

 


zurück zum Seitenanfang