© 1998-2019 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Dienstag, 10.09.2019 13:25

 

Joachim F. W. Schneider

Klaviertrio (1992)
für Violine, Violoncello und Klavier

Partitur und Stimmen

M-2020-0351-0
EURO 24,80

Zum Werk

Satzfolge:

  1. Grave
  2. Presto-Ritardando

Dauer: ca. 19'30"

Der erste Satz "Grave" ist von der Französischen Ouvertüre inspiriert und dementsprechend wuchtig gehalten. Nur an wenigen Stellen wird dieser wuchtige Grundklang durch zarte Akkordfolgen der beiden Streicher unterbrochen.
Der zweite Satz ist fast durchgehend unisono; er weist im Verlauf des Stückes mehr und mehr Zerfallserscheinungen auf, bis das Stück nach einem Aufbäumen im Klavier in einem Abgesang der beiden Streicher verklingt. Dies meint auch die Satzüberschrift "Presto-Ritardando": Ein Prozeß der Auflösung bis zum Verklingen. (Joachim F. W. Schneider)

Das Werk wurde mit einem ersten Preis beim Kompositionswettbewerb Forum OSTWEST 1996 in Bergisch Gladbach ausgezeichnet.

Die Uraufführung erfolgte am 19. September 1996 in Bergisch Gladbach durch das Ensemble Köln.

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 
 
 
 
 

 

 

 


zurück zum Seitenanfang