© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:26

Autor

Carl H. Hiller

 

Vita

Carl H. Hiller (geb. 17. Januar 1926 in Kolzenburg; gest. 22. April 2006 in Eitorf) hieß mit bürgerlichem Namen Karl-Horst Hiller und wuchs in Liegnitz (Niederschlesien) auf. An der Musik-Akademie Poznan (Posen) absolvierte er sein Studium. Bis 1957 war Hiller in Polen als Bibliothekar und Lehrer tätig, seit 1957 in der BRD u. a. als Club Secretary (US-Klub), Assistant US Forces Liasion Officer, Opernkritiker und Redakteur (Deutschlandfunk).
Hiller hat polnische und amerikanische Literatur übersetzt und ist durch Publikationen in Fachzeitschriften und Buchveröffentlichungen zum Thema Musiktheater sowie durch Erzählungen und Romane bekannt geworden.

Als Auswahl aus den literarischen Arbeiten Carl H. Hillers wären die Musikbücher "100 Jahre Met, Oper in der neuen Welt", "Vom Quatermarkt zum Offenbachplatz" und "Oper in Köln", die Erzählungen "Theater, Theater", "Liegnitzer Geschichten" und "Holde Frau Musica" (erschienen im Verlag Dohr, Details siehe rechts) und der in polnischer Sprache verfasste Roman "Spowiedz Niedoszlego Herrenmenscha" zu nennen.

 

 


Titel im Verlag Dohr

 

Holde Frau Musica

Zwölf Erzählungen

175 S. Hardcover

ISBN 978-3-936655-23-0
EURO 12,80


zurück zum Seitenanfang