© 1998-2021 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 04.01.2021 9:27

 

Daniela Laufer und Walter Piel (Hgg.)

Musica movet.

Bericht über die Tagung des Arbeitskreises der 'International Society for Music Education' (ISME): Musik in Sonderpädagogik, Musiktherapie und Medizin. Bad Honnef 1992

168 S., Tabellen, Graphiken, kart.

ISBN 978-3-925366-23-9
EURO 18,80

Kölner Studien zur Musik in Erzíehung und Therapie

hrsg. von Walter Piel

Band 1

Cover

 

 

Abstract

Im zweijährigen Abstand führt die "International Society for Music Education" einen Weltkongreß mit wechselndem Thema in je einem anderen Land und Kontinent durch. Diesem Kongreß gehen in der Regel Arbeitstagungen der einzelnen Arbeitskreise (Commissions) voraus. 1992 fand diese Arbeitstagung der Commission "Musik in Sonderpädagogik, Musiktherapie und Medizin" in Bad Honnef unter der Leitung der beiden Herausgeber in Zusammenarbeit mit der "Deutschen Gesellschaft für Musik bei Behinderten" statt. Die internationale Besetzung der Arbeitstagung sorgte für einen anregenden Austausch unter den Forschern und Forscherinnen und mündete in der Herausgabe dieses Tagungsberichtes mit insgesamt 12 internationalen Beiträgen. Die Kongreßsprache bei diesen Treffen ist Englisch; aus diesem Grunde entschieden wir uns für eine zweisprachige Herausgabe: Beiträge, die muttersprachlich englisch waren, haben wir auch so herausgegeben; anderssprachige Beiträge wurden ins Deutsche übersetzt.

Inhalt/Contents

  • Morva Croxson (New Zealand): From Symbols to Communication, a Music Therapy Intervention Programme
  • Bruno Deschênes (Canada): Music and Images
  • Yoshiko Fukuda (Japan): Atemübungen für asthmatische Kinder - Neueste Entwicklungen des "Asthma Music Program"
  • Daniela Laufer (Deutschland): Strukturvariablen des Musikunterrichts an der Schule für Geistigbehinderte
  • Sarah Lopez Johnston/Paul D. Fairweather (U.S.A.): Father Presence in the Development of the Self as Explored through Music Therapy
  • Janet Montgomery/Paul Waskiewicz (U.S.A.): Involving Special Needs Students in Comprehensive Musicianship: A Model for Computer-Assisted Instruction
  • Walter Piel (Deutschland): Musica movet affectus - Musik in Sonderschulen zwischen Unterricht und Therapie
  • Rosalie Rebollo Pratt/Scott Gordon Jessop/Brand Keola Niemann (U.S.A.): Performance-Related Disorders among Music Majors at Brigham Young University
  • Graciela Sandbank (Israel): Zwischen Interaktion und Kommunikation: Die nonverbalen Zeichen. (Emotionales Wachstum durch Musik, III)
  • Jacqueline Verdeau-Paillès (Frankreich): Eine psychologische Studie über die Beziehungen zwischen Musik und menschlichem Geist - Konsequenzen zum Verständnis der Ziele der Musiktherapie
  • Tony Wigram (Great Britain): Processes in Assessment and Diagnosis of Communication Disorder in Children through the Medium of Music Therapy
  • Roswitha Zenker (Deutschland): Der Klangbaukasten.

Das Inhaltsverzeichnis steht auch als PDF-Dokument bereit.

Cover

zurück zum Seitenanfang