© 1998-2022 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Donnerstag, 15.09.2022 11:32

 

Violeta Dinescu / Michael Heinemann (Hgg.)

Goldbverg! Variationen zu Bach

384 S., Hardcover

(= Bach nach Bach, Vol. 4)

ISBN 978-3-86846-171-8
EURO 69,80

Bachs "Aria mit 30 Variationen", der vierte Teil seiner Clavierübungen, ist ein Kompendium von Stücken unterschiedlichster Stile und Satzarten. Deren verbindendes "Thema" ist kaum mehr als ein Bassmodell, das die Grundlage bildet, ein breites Spektrum von Formen und Fakturen - von Tanz und Stile antico, von Kanon bis Potpourri, von Polonaise und Ouvertüre - zu demonstrieren: als Versuch, die Vielfalt der
Musik von 1740 auf eine gemeinsame Basis zurückzuführen.

Dieser Ansatz lässt sich fortschreiben, indem einzelne Stücke ersetzt, neugefasst, anders akzentuiert werden. Eine Herausforderung, der sich 45 Komponistinnen und Komponisten gestellt haben - und in der Vielfalt an Möglichkeiten, an sein Werk anzuschließen, eine weitere Hommage an Bach.

Zum Projekt

Seit 2006 kenne ich Michael Heinemann. Unsere Begegnung war damals - während des ersten "ZwischenZeiten"-Symposiums - intensiv und voller Hoffnung für eine mögliche Zukunft der musikalischen Kommunikation. Jahr für Jahr kam Michael Heinemann zu uns und überraschte uns mit seiner besonderen Art, Musik sowohl in Mikro- als auch in Makroperspektiven kreativ wahrzunehmen und inspirierend zu vermitteln. Michael Heinemann hat seit so vielen Jahren eine eigene analytische Methode erfunden, um die rumänische Musik als Kulturgut Europas immer wieder neu zu entdecken. Die Kontinuität dieser musikalischen Freundschaft, die in den "ZwischenZeiten"-Symposien-Zeiten (Begegnungen) entstand, war eine besondere Freude für uns alle. Es war auch eine Freude für uns, Michael Heinemann zu seinem 60. Geburtstag musikalisch zu gratulieren. (Violeta Dinescu)

Der Band enthält die folgenden Kompositionen:

  1. Boris Alvarado: Luba, Luba
  2. Vlad R. Baciu: Sternenstaub
  3. Rodrigo Baggio: Tempos
  4. Günter Berger: Pendant (zur Arie der Goldberg-Variationen von J.S. Bach)
  5. Daniel Biro: Goldberg Goes Golfing
  6. Ana Giurgiu-Bondue: Petit Prélude
  7. Nicolae Brânduş: Goldberg Variation
  8. Carmen Maria Cârneci: Die fünfundzwanzigste Stunde
  9. Ghenadie Ciobanu: Raum der Nacht
  10. Dora Cojocaru: ... just another variation ... (of BWV 988)
  11. Jean-Luc Darbellay: Métamorphoses
  12. Violeta Dinescu: Ein Weg zwischen 2 und 3 Goldberg-Echos
  13. Tim Ewers: Hermann’s Insomnia
  14. Corneliu Dan Georgescu: Alla marcia funebre
  15. Dorothea Hofmann: Und Goldberg tanzt ...
  16. Eva-Maria Houben: goldberg
  17. Tom Johnson: Another Permutation
  18. Max E. Keller: Risposta al Goldberg
  19. Oliver Korte: Dark Matter
  20. Peter Machajdík: In der Essenz
  21. Dieter Mack: What Would He Say?
  22. Gabriel Mălăncioiu: ThunderBach
  23. Laura Manolache: RheinGoldBerg
  24. Liviu Marinescu: Canone
  25. Miklós Maros: Variation einer Variation
  26. Anamaria Meza: Goldberg’s nightmare
  27. John Palmer: Aria a 3
  28. Birger Petersen: MiHa
  29. Adrian Pop: Insomnia 1 / 2
  30. Roberto Reale: Bachspuren
  31. Rainer Rubbert: Goldberg Echo
  32. Steffen A. Schmidt: Goldbergresonanzversuchsanordnung
  33. Enjott Schneider: Per Somnium
  34. Wolfgang-Andreas Schultz: Indisch übermalt ...
  35. Vladimir Scolnic: Reflections
  36. Mike Searby: Canons and moto perpetuo
  37. Manfred Stahnke: Quodlibet
  38. Susanne Stelzenbach: GOLDBERG_line of sight
  39. Bruno Strobl: on 20th variation
  40. Horia Surianu: Songes de Variations Goldberg
  41. Ana Szilágyi: Bach anders
  42. Cornel Țăranu: Ohne Goldberg
  43. Livia Teodorescu-Ciocănea: Golden Spirals. Dacian gold bracelets
  44. Karmella Tsepkolenko: Goldberg-Momento
  45. Lydia Weißgerber: ZwischenZeit

Das Inhaltsverzeichnis steht auch als PDF-Dokument bereit.

Cover

 

 

Cover

zurück zum Seitenanfang