© 1998-2023 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2023 13:04

 

Daniel Hesselmann

In Metaphern über Musik sprechen
Grundlagen zur Differenzierung metaphorischer Sprache im Musikunterricht

265 S., z.T. farbige Abb., Hardcover

ISBN 978-3-86846-124-4
EURO 37,80

 

musicolonia

hrsg. von der Hochschule für Musik und Tanz Köln Fachbereich 5: Musikpädagogik/Musikwissenschaft

Band 15

Cover

"Das klingt vielleicht wie ein hin- und herpendelnder Wassertropfen." Inwiefern solche metaphorischen Beschreibungen von Musik als eine notwendige und gestaltbare Kommunikationsweise betrachtet werden können, das zeigt die vorliegende Arbeit. Das Buch möchte musikpädagogische Impulse liefern, die Facetten von Sprache in der Begegnung mit Musik und persönlichen ästhetischen Erfahrungen weiter auszuloten und zu differenzieren. Dafür werden insbesondere die Übergänge zwischen nonverbalen und verbalen Zugängen zur Musik vor dem Hintergrund von Sprachbildungsprozessen näher betrachtet. In den Übergängen verbergen sich Sprachanlässe, die mit Hilfe des sprachlichen Konstrukts der Metapher offen gelegt und kommunizierbar gemacht werden können.

Diese Arbeit verbindet philosophisch-ästhetische, wahrnehmungspsychologische, sprachwissenschaftliche, entwicklungspsychologische und schließlich musikdidaktische Perspektiven. Sie richtet sich daher nicht nur an Musikpädagoginnen und -pädagogen, sondern an alle, die der Frage nachgehen wollen, was geschieht, wenn wir unser Erleben von Musik ins Wort heben.

Das Inhaltsverzeichnis steht als PDF-Dokument bereit.

Bewegen Sie die Maus über das Cover, um eine vergrößerte Darstellung zu sehen.

Inhalt (PDF)

Cover

 


zurück zum Seitenanfang