© 1998-2021 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 09.08.2021 14:18

 

Claude Debussy

Pour invoquer Pan, dieu du vent d'été
(aus "Six Epigraphes Antiques")

für Orgel bearbeitet von Otto Depenheuer

M-2020-4404-9
EURO 5,80

Zu dieser Ausgabe

Die bezaubernd-zarten melodischen Linien des Epigraphs "Pour invoquer Pan, dieu du vent d’été" ("Um Pan, den Gott des Sommerwindes, anzurufen") sind dem Klavierzyklus "Six Epigraphes Antiques" aus dem Jahre 1915 entnommen. Die literarische Vorlage der Pan-Anrufung bildet das zweite Gedicht "Chant Pastoral" aus den "Chansons de Bilitis" von Pierre Louÿs (1870–1925), die dieser 1894 als angebliche Übersetzung bis dahin unbekannter altgriechischer Gedichte veröffentlicht hatte. Es beschwört eine in weiches, melancholisches Licht getauchte Schäferidylle, in der die Naturgottheit Pan angerufen wird. Der sparsame und durchsichtige Stil der musikalischen Umsetzung dieses Gedichts zeigt die abgeklärte Diktion und vollkommene Freiheit von formalen Bindungen des späten Debussy. Die Bearbeitung dieses musikalischen Kleinods sucht das eher spärliche impressionistisch-orientierte Orgelrepertoire zu erweitern. (Otto Depenheuer)

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 

édition bon(n)orgue Vol. 4

Überblick über alle Hefte der Reihe

 
 
 

 

 


zurück zum Seitenanfang