© 1998-2021 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 19.07.2021 10:52

 

Daniel Friedrich Eduard Wilsing

Fantasia fis-Moll op. 10
für Pianoforte

hrsg. von Guido Johannes Joerg

M-2020-4347-9
EURO 19,80

Zu dieser Ausgabe

Die Fantasia entstand um 1842 und erschien - wie die meisten Werke Wilsings - erstmals beim Berliner Verlag Bote & Bock. Es handelt sich um im Grunde um eine mehrsätzige Sonate mit etwas freier gestaltetem Kopfsatz. Das Werk hat Wilsing seinem Freund Ed. Schröder gewidmet.

Die Ausgabe enthält ein Geleitwort "Zur Neuausgabe der Klavierwerke Daniel Friedrich Eduard Wilsings" von Rainer M. Klaas sowie Nachwort und Kritischen Bericht des Herausgebers Guido Johannes Joerg.

Satzfolge

  1. Allegro con brio – Adagio molto (fis-Moll)
  2. Allegro molto vivace quasi Presto (fis-Moll)
  3. Adagio cantabile (D-Dur)
  4. Allegro vivace (fis-Moll)

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
Das Werk ist auch enthalten in:
Wilsing, Sämtliche Klavierwerke. Sonaten und Einzelstücke (E.D. 20341)
 
Die Gesamtausgabe der Klavierwerke Wilsings wurde angeregt, gefördert und autorisiert vom Verein zur Förderung der Klavierkunst e.V. – Piano-Piano, Dortmund.

 

 


zurück zum Seitenanfang