© 1998-2023 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2023 13:04

 

Francesco Geminiani

Sonata e-Moll

für Altsaxophon und Klavier (Orgel) eingerichtet von Rolf Hennig-Scheifes

Partitur und Stimme

M-2020-0858-4
EURO 9,80

Zur Einrichtung

Die Sonate e-Moll wurde für Alt-Saxophon und Klavier bzw. Orgel mit dem Gedanken eingerichtet, das "klassische" Repertoire für das Saxophon zu erweitern. Ursprünglich ist die Sonate wohl für Oboe und Basso continuo geschrieben worden. Die Saxophonstimme entspricht weitgehend dem originalen Notentext für Oboe. Lediglich im letzten Satz (Takt 21 und 25) wurden Hinweise zur Vereinfachung des Satzes eingefügt. Der Saxophonist ist gehalten, entsprechend der barocken Aufführungspraxis Wiederholungen zu verzieren. Das Werk war ursprünglich mit einer Generalbassstimme versehen und wurde mit Cembalo bzw. Orgel aufgeführt. Eine Aufführung mit Cembalo käme für die Saxophonbearbeitung aufgrund des Lautstärkenunterschieds nicht in Betracht. Der Klavier- bzw. Orgelsatz wurde für die vorliegende Besetzung transponiert und neu ausgesetzt. Hier wurde vor allem auf die Spielbarkeit des Satzes geachtet. Die vom Original abweichenden gelegentlichen Oktavversetzungen des Basses ergeben sich aus der Transposition.

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 
 
 
 

 

 


zurück zum Seitenanfang