© 1998-2021 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 04.01.2021 15:53

 

Richard Wagner

Wesendonck-Lieder

bearbeitet für Frauenstimme und Orgel von Marius Popp (2020)

Spielpartitur

M-2020-4260-1
EURO 14,80

Zu dieser Fassung

Der Reiz, berühmte Werke auf die "Königin der Instrumente" zu transkribieren, reifte bei mir über einen längeren Zeitraum. Vor allem die romantische Orgel mit ihren orchestralen Klangfarben ist wie geschaffen für solche Arrangements.
Mit den "Wesendonck-Liedern" WWV 91 nach fünf Gedichten von Mathilde Wesendonck (1828-1902) für Frauenstimme und Klavier - entstanden in den Jahren 1857/1858 während seines Schweizer Exils in Zürich - leistete Richard Wagner einen gewichtigen Beitrag zu der Liedgattung. Die Lieder "Träume" und "Im Treibhaus" bezeichnete Wagner als Studien für "Tristan und Isolde". Der Liederzyklus gehört heute zum Repertoire zahlreicher internationaler und nationaler Interpretinnen und Interpreten. Die klangliche Einrichtung auf der Orgel sollte sowohl sorgfältig wie wohldosiert auf verschiedene Manuale verteilt werden. (Marius Popp)

Titel und Ambitus

  1. Der Engel (cis'-g'')
  2. Stehe still (c'-g'')
  3. Im Treibhaus (c'-fis'')
  4. Schmerzen (c'-as'')
  5. Träume (c'-ges'')

Für eine Aufführung sind zwei Exemplare notwendig.

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 


zurück zum Seitenanfang