© 1998-2022 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Mittwoch, 29.06.2022 16:07

Komponist

Jehan Alain

 

Vita

Der französische Komponist und Organist Jehan Alain (1911-1940) erhielt seinen ersten Orgelunterricht von seinem Vater, dem Organisten, Komponisten und Orgelbauer Albert Alain, der Schüler von Alexandre Guilmant und Louis Vierne gewesen war.

Jehan Alain studierte am Conservatoire National Superieur in Paris, wo u.a. Paul Dukas und Marcel Dupré zu seinen Lehrern gehörten. Er erhielt zahlreiche erste Preise und Ehrungen. 1935 wurde er zum Organisten an St. Nicolas de Maisons-Laffitte ernannt.

Im September 1939 wurde Alain zum Kriegsdienst einberufen. Er fiel am 20. Juni 1940 in einem Gefecht bei Saumur.

Die Kompositionen Jehan Alains sind durch Claude Debussy und Olivier Messiaen beeinflusst, zeigen aber auch Einflüsse der fernöstlichen Musik, der Alten Musik und des Jazz. Es entstanden mehr als 140 Kompositionen, darunter Klavier- und Orchesterwerke sowie Vokal- und Kammermusik. Bekannt wurden jedoch in erster Linie seine Werke für Orgel.

Titel in der Edition Dohr


Titel in der Edition Dohr

Trois Mouvements

für Orgel bearbeitet von Otto Depenheuer

(édition bon(n)orgue Vol. 23)

M-2020-4423-0
EURO 9,80
sofort lieferbar


zurück zum Seitenanfang