© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:32

 

Norbert Laufer

heart.beats (2002)
für Bassklarinette

M-2020-3297-8
EURO 9,80

Zum Werk

Der Kompostion liegt ein zunächst gleichbleibender, ruhiger Puls von 60 Schlägen pro Minute zugrunde. Einige Episoden beschleunigen, andere verlangsamen den Puls. Bewegte Passagen, die sich mehrmals in die Höhe schrauben, vermitteln so etwas wie Aufregung oder Stress. Der Ton As (notiert b) bildet dabei den Ausgangspunkt, zu dem die Musik in verschiedenen Oktaven immer wieder zurückkehrt.
An neuen Spieltechniken werden eingesetzt: der "kissing effect", Klappengeräusche sowie das Spiel auf dem Mundstück und das Blasen in das Instrument ohne Mundstück. Hohe Flageolett-Töne sind stets Teiltöne eines unmittelbar davor klingenden Grundtons. (Norbert Laufer)

  • Dauer: ca. 7 Minuten
  • Uraufführung: 28. September 2002 innerhalb des "International New Music Festival" des Community College of Southern Nevada, Las Vegas. Es spielte die australische Bassklarinettistin Ros Dunlop.
  • Deutsche Erstaufführung: 17. April 2015 im Klangraum61 in Düsseldorf durch Didier Jacquin.

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 
 
 
 
 

 

 


zurück zum Seitenanfang