© 1998-2018 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Donnerstag, 24.05.2018 13:06

 

Heinrich Marschner

Grand Trio op. 111
pour Piano, Violon et Violoncelle

hrsg. von Christian Vitalis

Partitur
M-2020-2829-2
EURO 32,80

Stimmensatz
M-2020-2830-8
EURO 32,80

Zu dieser Ausgabe

Nach mehreren Misserfolgen mit neuen Opern konzentrierte sich Marschner vermehrt auf Kammermusik. So entstanden zwischen 1840 und 1855 sechs seiner insgesamt sieben Klaviertrios.
Das hier vorgelegte Grand Trio g-Moll op. 111 ist das erste dieser "reifen" Klaviertrios. Das Werk erschien erstmals 1841 bei Friedrich Hofmeister in Leipzig und ist "Sophie Cohen née Gleisdorffer" (Sophie Sara Cohen, geboren am 20. November 1810 in Regensburg, gestorben am 8. Februar 1862 in Hannover) gewidmet. Marschner war offenbar um zyklische Geschlossenheit bemüht, weisen doch alle vier Sätze thematische Querbezüge und Verwandtschaften auf. Es handelt sich um ein Werk, das auch heute seine Wirkung nicht verfehlen sollte! (Christian Vitalis)

Der Stimmensatz enthält neben Violin- und Cellostimme auch eine Klavierstimme.

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 
 

 

 


zurück zum Seitenanfang