© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:32

 

Peter von Winter

Deux Rondeaux (ca. 1780)
für Cembalo (oder Klavier)

Erstausgabe, hrsg. von Claudia Schweitzer

M-2020-0757-0
EURO 7,80

Zu den Werken

Der Titel lautet jeweils "Rondeau per il Cembalo è Forte Piano". Damit sind neben Cembalo und Hammerflügel auch die damals stark verbreiteten Tafelklaviere gemeint. Diese wurden mit Prell- oder Stoßmechanik in Tafelform oder in Form einer liegenden Harfe gebaut und waren zum Teil ungedämpft, besaßen einen Kniehebel zur Betätigung der Gesamtdämpfung oder Einzeldämpfungen. In diesem Fall wurde als "forte" das Ausschalten der gesamten Einzeldämpfung bezeichnet (vgl. Rondeau in G). Alle Instrumententypen konnten außerdem mit verschiedenen Registern oder Moderatoren mit Tuch- oder Lederbekielungen, Harfenzügen, Kornett etc. ausgestattet sein, die mittels Handzügen oder Kniehebel geschaltet wurden. Auf all diesen Instrumententypen wie auch auf dem modernen Klavier lassen sich die Rondeaus effektvoll gestalten. (Claudia Schweitzer)

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 

 

 

 


zurück zum Seitenanfang