© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:32

 

Ferdinand Bruckmann

Sonate (1957)

für Posaune und Klavier

Partitur und Stimme

M-2020-0535-4
EURO 9,80

Zum Werk

Was ist das F-E-G-Fis anderes als eine Transposition unseres B-A-C-H? Es ist gedacht als Signal, gleichsam als Motto: Achtung - hier soll es ernsthaft, wenn schon nicht ernst, zugehen. Die Posaune kann ihre weite Skala an tonlichen Nuancen zeigen, ebenso ihre dynamischen Möglichkeiten vom Pianissimo zum Fortissimo. Beide Instrumente - Posaune und Klavier - haben sozusagen "angenehme" Schwierigkeiten zu bewältigen. Auf diese Weise hat sich diese Sonate immer als wirkungsvolles Vortragsstück bewährt -- im Konzert wie auch beim Wettbewerb.

(Ferdinand Bruckmann)


Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 

 

 


zurück zum Seitenanfang