© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:32

 

Bojidar Dimov

Anixantar (1985)
für Bassklarinette (B) und Marimbaphon

Spielpartitur

M-2020-0225-4
EURO 9,80

Zum Werk

Das Stück ist inspiriert von einem frühen musikalischen Schlüsselerlebnis: dem nächtlichen Aufruf eines riesigen Schlagbrettes (auf dem Balkan "Klepalo" genannt) zur Morgenandacht, welcher mich in der Abgeschiedenheit des bulgarischen Rilakklosters weckte. Dabei erfuhren die anfangs vereinzelten Schläge eines Mönch-Musikers, die sehr plastisch in der weiträumigen Gebirgsschlucht widerhallten, eine rasante Beschleunigung.

Im "Anixantar" stellt der Part des Marimbaphonspielers die kammermusikalische Sublimierung des oben genannten Ergebnisses dar. Der Titel stammt aus dem byzantinisch-kirchlichen Bereich und bezeichnet die hinsichtlich des Umfangs und des Ausdrucks intimste Gesangsform der östlichen Liturgie. Die vokalen Aktionen des Bassklarinettisten weisen auf die gesangliche Herkunft seines Parts hin, während die Ausrufe "Kle-pa-lo" des Marimbaphonspielers formgliedernde Signalfunktion erfüllen. (Bojidar Dimov)

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 
 
 
 

 

 


zurück zum Seitenanfang