© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Mittwoch, 22.03.2017 14:59

 

Joseph Gabriel Rheinberger

Intermezzo F-Dur
aus der Orgelsonate Nr. 4 op. 98

für Flöte und Orgel bearbeitet von Heinz-Peter Kortmann

Partitur und Stimme

M-2020-3467-5
EURO 8,80

Zur Bearbeitung

Die Orgelsonate Nr. 4 a-Moll op. 98 von Joseph Rheinberger entstand im Jahr 1876. Der Liechtensteiner Komponist und Organist versteht es, in seiner vierten von insgesamt 20 Sonaten drei kontrastierende Sätze zu schaffen, die in sich ausgewogene architektonische Kompositionen sind. Der zweite Satz, ein Intermezzo, steht in F-Dur und erinnert an eine Aria. Rheinberger selbst bearbeitete diesen lyrischen Satz 1888 zum "Andante pastorale" für Oboe und Orgel und verwendete ihn auch in seinem Oratorium Der Stern von Bethlehem. Die vorliegende Bearbeitung für Querflöte und Orgel verändert den Originaltext nicht, integriert die Flöte aber als Solostimme in den Notentext. (Heinz-Peter Kortmann)

Eine Einspielung der Sonate mit dem bearbeiteten Intermezzo ist auf dem Album "Per Flauto e Organo" (DCD 042) enthalten.

Coverabbildung

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 

 

 
 
 
 

 


zurück zum Seitenanfang