© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:32

 

Claude Debussy

Clair de Lune
für Streichquartett eingerichtet von Martin Ulrich Hoffmann

Partitur und Stimmen

M-2020-2400-3
EURO 9,80

Zur Bearbeitung

Claude Debussys "Clair de lune" gehört zu seinen bekanntesten und beliebtesten Werken. Der dritte Satz der bereits 1890 komponierten, aber erst 1905 veröffentlichten "Suite bergamasque" für Klavier hieß in der ursprünglichen Fassung noch "Promenade sentimentale". In jener Zeit begann Debussy, sich allmählich von romantischen Vorbildern zu lösen und einen eigenen Stil zu entwickeln; diesen von Debussys ureigenstem Instrument, dem Klavier, auf Streichinstrumente zu übertragen, ist vielleicht nicht ganz unproblematisch. Dem Bearbeiter schien es jedenfalls angeraten, an einigen Stellen den wörtlichen Notentext zu Gunsten streichertypischer Figuren aufzugeben; die intensive Beschäftigung mt Debussys drei Jahre später entstandenen Streichquartett war bei der Arbeit sehr hilfreich. (Martin Ulrich Hoffmann)

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 
 
 
 

 

 


zurück zum Seitenanfang