© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:32

 

Hermann Bendix

Elegie mit Benutzung des Chorals "Was mein Gott will, gescheh' allzeit" op. 95 Nr. 2

für Posaune und Orgel

Erstdruck, hrsg. von Guido Johannes Joerg

Partitur und Stimme

M-2020-1921-4
EURO 19,80

Zum Werk

Die "Elegie" hat Bendix wahrscheinlich um 1920 für seinen Sohn, den Posaunisten Rudolf Bendix, geschrieben. Der Solopart ist anspruchsvoll und fordert den Interpreten. Entgegen des Titels ist die "Elegie" keine schwermütige Musik, sondern von durchaus positiver Grundstimmung. Der Titel nimmt wohl Bezug auf die Form; als Elegie wurde auch eine bestimmte Form des Fantasiestücks bezeichnet.

Ein ausführliches Nachwort informiert über Leben und Schaffen des Komponisten sowie die hier vorgelegten Stücke.

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 

 

 

 


zurück zum Seitenanfang