© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:32

 

Ferdinand Bruckmann

Toccata (2000)

für Klavichord (oder Klavier)

M-2020-0766-2
EURO 5,80

Zum Werk

Die Komposition, uraufgeführt am 11. September 2000 beim 12. Siegburger Humperdinck-Musikfest, nutzt die Möglichkeiten des Klavichords, besonders das Vibrato ("Bebung") und schnellste Triller im Staccato. Zum richtigen Vortrag gehört große Freiheit der Tempobehandlung; kantable Stellen sollen - besonders in tiefen Lagen - wie von einem Cello gespielt klingen. Das gelegentlich anklingende Motiv B-A-C-H darf in dezenter Weise hervorgehoben werden.

(Ferdinand Bruckmann)

Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 

 

 


zurück zum Seitenanfang