© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:32

 

Ferdinand Bruckmann

Drei kanonische Stücke (1952) und Zwei Kanons (1953)

für zwei Klarinetten

Spielpartitur

M-2020-0493-7
EURO 6,80

Zum Werk

Man könnte die 3 kanonischen Klarinettenduos als Studien bezeichnen: Etüden für Klarinetten, aber gleichzeitig als Kompositionsübungen. Die drei Sätze:
1. Kanon in übermäßiger Sekunde (Vivace)
2. Kanon in kleiner Sekunde (Andante)
3. Kanon in der Prime (Allegretto-Allegro-Presto-Prestissimo)

Zusätzlich - oder eigentlich - sind sie ein wirkungsvolles Vortragsstück.

Zwei Kanons für zwei Klarinetten: Die beiden kurzen, dissonanten Stücke malen folgende Seelenzustände:
1. Elegie des Tausendfüßlers, der nicht mehr laufen kann, weil er über seine Füße nachdenkt.
2. Der durch einen Psychiater von seinen Gehstörungen befreite Tausendfüßler beim Schnelllauf der Insekten-Olympiade.


Cover

Cover

Bewegen Sie die Maus über die Abbildungen, um Vergrößerungen angezeigt zu bekommen.

 
 
 

 

 


zurück zum Seitenanfang