© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:26

Komponistin

Kate Waring

Kate Waring
 

Vita

Geboren 1953 in Louisiana, studierte Kate Waring Querflöte und Komposition an der Louisiana State University. Nach Lehrtätigkeiten an der Memphis State University (Tennessee) übersiedelte sie nach Paris und promovierte an der Sorbonne (Sciences Humaines). Sie lebte von 1981 bis 1997 in Deutschland und ist Vertreterin der amerikanischen Society of Composers, Inc. in Europa und war künstlerische Leiterin der American Music Week, die von 1987 bis 1995 jährlich im Bonner Raum stattgefunden hat. Das Projekt wurde ermöglicht durch die großzügige Unterstützung des United States Information Service der Amerikanischen Botschaft und des Kulturamtes der Stadt Bonn, und nach 1992 in Kooperation mit der Kunst- und Ausstellungshalle der BRD GmbH.

Kate Waring komponierte Stücke aus allen musikalischen Gattungen wie Oper, Symphonie, Kammer- und Klaviermusik, Oratorium, Lied, Musical, usw. Ihre Werke sind in den USA, Italien, Frankreich, der Schweiz und in der Bundesrepublik aufgeführt worden und durch Radio- und Fernsehaufnahmen bekannt geworden. Nach der Uraufführung im Herbst 1992 in der Delaware Opera (USA) inszenierte Waring in der Brotfabrik Bonn ihr eigenes, originelles Musical "A*B*C*America Before Columbus" nach einer Komödie von Joseph Robinette. Es handelt sich um die Ur- und Vorgeschichte des Doppelkontinents, 20.000 Jahre zuvor und erfreuten sich regen Publikumszuspruchs und positiven Presseechos.

Kate Waring ist als Beispiel für Frauen in der Kunst zusammen mit der amerikanischen Dichterin und Pulitzer-Preisträgerin Rita Dove bei beim Wilma E. Grote "Symposium for the Advancement of Women" (1993) ausgezeichnet worden. Durch R.A.I. in Rom erschienen Waring und ihre Werke in der italienischen Fernsehserie "Donne in Musica" (Frauen in Musik). 1993 hat OperaWorks aus Pennsylvania der englischen Fassung der Kammeroper "Rapunzel" mit der Musik von Kate Waring und nach dem Libretto von Rüdiger Gollnick zur amerikanischen Premiere verholfen. Als Gastspiel des Opern-Ensembles in Deutschland wurde "Rapunzel" auch im Forum der Kunst- und Ausstellungshalle der BRD in Bonn, im Ludwig Forum in Aachen und in der Mehrzweckhalle in Kleve gespielt. Die Uraufführung der deutschen Fassung von "Rapunzel" hatte schon 1989 in Bonn stattgefunden. 1994 fand die Uraufführung des multimedialen Oratoriums "Remember the Earth Whose Skin You Are" im Forum der Kunst- und Ausstellungshalle statt. Dieses abendfüllendes Werk hat auch weitere Aufführungen in mehreren deutschen Städten erlebt.

1995 war Kate Waring künstlerische Leiterin des Internationalen Komponistinnen Festivals, sowie des Fanny Mendelssohn Wettbewerbs für Komponistinnen, der seit vielen Jahren durch die Stadt Unna (Deutschland) gefördert wird. Sie ist ferner künstlerische Leiterin von Key Works International Ltd. und komponierte für "The Wish Fish" ein "mixed media music theatre"-Stück mit internationalen Partnern. "The Wish Fish" war 2005 auf Tournee.

Seit 1997 wohnt Kate Waring mit ihren Mann und zwei Kindern in Cambridge, England. (Stand 2006)

 

 


Titel in der Edition Dohr

Coverabbildung Inhalt

Attargatis (1999)

for flute alone

M-2020-0235-3
EURO 6,80

Coverabbildung Inhalt

FAUNA (1995)

Fünf Miniaturen für Klarinette, Violoncello und Klavier

Partitur und Stimmen

M-2020-0249-0
EURO 24,80

The Four Seasons (1995/2000)

für Streichorchester

Partitur
M-2020-0253-7
EURO 19,80

Stimmenset
M-2020-0237-7
mietweise

Coverabbildung Inhalt

The Three Ifs (1999)

for flute, trumpet in Bb, contrabass and piano

Partitur und Stimmen

M-2020-0236-0
EURO 29,80


zurück zum Seitenanfang