© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:26

Komponist

Camille Saint-Saëns

Camille Saint-Saens
 

Vita

Charles Camille Saint-Saëns wurde am 9. Oktober 1835 in Paris geboren. Bereits im frühen Kindesalter bekam er Klavierunterricht und begann er zu komponieren. Später war er Schüler am Pariser Conservatoire. Die von Saint-Saëns mitbegründete "Société nationale de musique" trat für eine eigenständige französische Musik ein. Der Komponist unternahm später zum Teil weite Reisen nach Afrika, in den Fernen Osten und nach Amerika. In England war Saint-Saëns, der am 16. Dezember 1921 in Algier starb, als Komponist hoch angesehen.

Saint-Saëns' Schaffen ist vielfältig und umfasst alle seinerzeit gängigen Gattungen; am wichtigsten sind seine Kammermusik, die Konzerte, Sinfonien und Opern. Die sinfonische Dichtung nach dem Modell Liszts wurde von Saint-Saëns in Frankreich eingeführt. Generell ist es erstaunlich, wie in Saint-Saëns' Oeuvre klassizistische Werte sowie "neudeutsche"
Errungenschaften nebeneinander stehen.

 

 


Titel in der Edition Dohr

Werkausgabe

Romanze F-Dur op. 36 (1873)

für Horn und Orchester

Partitur und Hornstimme
M-2020-1048-8
EURO 9,80

Orch.-Stimmenset
M-2020-1049-5
EURO 24,80

 

Bearbeitung

Der Schwan aus "Karneval der Tiere"

für Streichquartett (mit Kontrabass ad lib.) eingerichtet von Wolfgang Birtel

(Der musikalische Salon Vol. 87)

Partitur und 5 Stimmen

M-2020-2857-5
EURO 9,80


zurück zum Seitenanfang