© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:26

Komponist

Carl Oestreich

 

Vita

Carl Oestreich war einer der besten Hornvirtuosen seiner Zeit. Nach seiner Tätigkeit an der Sächsischen Hofkapelle Dresden und einer großen Konzertreise durch Deutschland war er seit 1826 Mitglied des Opernorchesters in Frankfurt am Main. Neben zahlreichen Werken für Horn - solistisch und im Ensemble - schrieb er auch Werke für Klavier, kleine und große Bläserbesetzungen, Vokalmusik und wohl auch eine Oper (Mendel-Reissmann, Musikalisches Conversations-Lexikon, Bd. 7 [2. Ausg. 1882], S. 326: "Man schreibt ihm eine Oper, welche 1839 in Weimar gegeben wurde, wohl mit Recht zu, denn nur die Orthographie seines Namens ist nicht correkt. Sie führt den Titel: 'Die Bergknappen' von Karl Oesterreich, Componist von Frankfurt.").

Im Druck erschienen von ihm (wiederum nach Mendel-Reissmann) zwölf Trios für drei Hörner und eine Polonaise für Flöte und Orchester, beides bei Simrock in Bonn. Oestreichs Geburtstag ist nicht bekannt; krankheitshalber wurde er bereits 1832 pensioniert; er starb am 7. März 1840.

 

 


Titel in der Edition Dohr

Hornquartette Heft 1
(Quartette 1-3)

Erstausgabe, hrsg. von Manfred Fensterer

Partitur und Stimmen

M-2020-0988-8
EURO 15,80

Hornquartette Heft 2
(Quartette 4-6)

Erstausgabe, hrsg. von Manfred Fensterer

Partitur und Stimmen

M-2020-1042-6
EURO 16,80

Terzetto
(6 Stücke für drei Hörner)

Erstausgabe, hrsg. von Manfred Fensterer

Partitur und Stimmen

M-2020-0987-1
EURO 15,80


zurück zum Seitenanfang