© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:26

Komponist

Heinrich August Marschner

Heinrich Marschner
 

Vita

Heinrich August Marschner (1795-1861) zeigte früh musikalische Begabung und trat als Chorsänger und Klavierspieler hervor. Ursprünglich wollte er Jurist werden, entschloss sich dann aber für eine Laufbahn als Musiker und Komponist. Nach verschiedenen Anstellungen wurde er ab 1831 Kapellmeister am Königlichen Hoftheater in Hannover, wo er bis zu seiner Pensionierung 1859 angestellt blieb.

Marschner hinterließ ein umfangreiches Oeuvre, in dem Klaviermusik, Lieder, Männerchöre und Kammermusik den Hauptanteil bilden; seine Bühnenwerke, für die er heute in erster Linie noch bekannt ist (hier insbesondere "Der Vampyr" und "Hans Heiling"), nehmen zahlenmäßig eine eigentlich geringe Stellung ein. Er gilt als wichtiges Bindeglied zwischen Carl Maria von Weber und Richard Wagner.

 

 


Titel in der Edition Dohr

Kritisch revidierte Neuausgaben von Christian Vitalis

Drei Rondos op. 57, 58 und 71

für Pianoforte

M-2020-2828-5
EURO 24,80

Grande Sonate [F-Dur] op. 6

pour le Pianoforte

M-2020-2294-8
EURO 14,80

Rondo brillant [D-Dur] op. 79

pour le Pianoforte

M-2020-2262-7
EURO 12,80

Sonatine facile et agréable [C-Dur] op. 91

pour le Pianoforte à quatre mains

M-2020-2270-2
EURO 14,80

Trois Grandes Marches op. 16

pour le Pianoforte à quatre mains

M-2020-2785-1
EURO 14,80

Trois Pièces faciles et agréables op. 77

pour le Pianoforte

M-2020-1264-2
EURO 14,80

Trois Rondeaux agréables et progressifs opp. 19-21

pour le Pianoforte

M-2020-1899-6
EURO 19,80


zurück zum Seitenanfang