© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:26

Komponist

Adolph Friedrich Hesse

Adolph Friedrich Hesse
 

Vita

Der Organist Adolph Friedrich Hesse (1809-1863), geboren in Breslau, musste über seine Lehrer zwangsläufig mit Johann Sebastian Bach in Berührung kommen: In Breslau war Hesse Schüler von Friedrich Wilhelm Berner, an dessen Institut für Kirchenmusik die Bach-Pflege großgeschrieben wurde, und später lernte er in Darmstadt bei Johann Christian Heinrich Rinck, dem "rheinischen Bach". So verwundert es nicht, dass Hesse bald den Titel "der schlesische Bach" führte. Große Bedeutung erlangte Hesse in seiner Rolle als reisender Orgelvirtuose; er erregte in den Musikzentren Deutschlands, Frankreichs und Englands insbesondere durch seine immer wieder hervorgehobene hochvirtuose Pedalbehandlung Aufsehen.   

 

In seinem Repertoire herrschten Werke von Bach und Eigenkompositionen vor; insbesondere in Frankreich hat Hesse großen Anteil am dort aufkeimenden Interesse am Oeuvre Johann Sebastian Bachs. Trotz seiner Reisetätigkeit blieb Hesse seiner Geburtsstadt stets verbunden; von 1831 an war er Oberorganist an der Breslauer Kirche St. Bernhardin – ein Amt, das bis er zu seinem Tode bekleidete. In Breslau leitete Hesse ferner Sinfoniekonzerte; in seinem Schaffen, das auch im Bereich der kirchlichen Orgelmusik die Zugehörigkeit zur Romantik nicht verleugnet, finden sich auch sechs Sinfonien, Kammermusik und das Oratorium "Tobias". Hesse hatte zudem zahlreiche Schüler, von denen Nicolas-Jacques Lemmens als der bekannteste gilt. Die enge Freundschaft mit einer Größe des Musiklebens wie Louis Spohr dokumentiert ein umfangreicher Briefwechsel. 

 

 


Titel in der Edition Dohr

Werkausgaben

VI Orgel-Stücke verschiedenen Charakters op. 58

hrsg. von Christian Vitalis

M-2020-2421-8
EURO 12,80

Fantsie-Sonate und zwei Vorspiele op. 83

für Orgel

hrsg. von Christian Vitalis

M-2020-2422-5
EURO 12,80

Sechste Fantasie nebst einem variirten Chorale und zwei Vorspielen op. 57

für Orgel

hrsg. von Christian Vitalis

M-2020-2423-2
EURO 12,80

Streichquartett Nr. 1 d-Moll op. 23

hrsg. von Christian Vitalis

Partitur
M-2020-2812-4
EURO 18,80

Stimmen
M-2020-2813-1
EURO 32,80

Zwei Fugen nebst Einleitung op. 39

für Orgel

hrsg. von Christian Vitalis

M-2020-2276-4
EURO 7,80


zurück zum Seitenanfang

Bearbeitung

Fuge nebst Einleitung Es-Dur op. 39 Nr. 1

für Bläserquintett eingerichtet von Christian Vitalis

Partitur und Stimmen

M-2020-2379-2
EURO 12,80


zurück zum Seitenanfang


Literatur zum Thema im Verlag Dohr

Cordelia Miller

Virtuosität und Kirchlichkeit
Deutsches Orgelkonzertwesen im 19. Jahrhundert

(= musicolonia Bd. 7)


412 S., Notenbsp., Organistenverzeichnis, Register, Hardcover

ISBN 978-3-936655-68-1
EURO 39,80


zurück zum Seitenanfang