© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Montag, 02.01.2017 9:26

Komponist

Théodore Dubois

Théodore Dubois
 

Vita

François Clément Théodore Dubois (1837- 1924) studierte am Pariser Conservatoire bei Antoine François Marmontel, François Bazin, François Benoist und Ambroise Thomas. 1861 war er Rompreisträger. Seit 1855 war er Organist des Invalidendomes und wurde 1859 Chordirigent an St. Clotilde. Von 1877 bis 1896 wirkte er als Organist an der Madeleine. Seit 1871 war er Lehrer für Harmonie am Conservatoire, dessen Direktor er 1896 wurde.

Dubois komponierte mehrere Opern und Oratorien, geistliche Chorwerke (Messen und Motetten), Suiten und sinfonische Dichtungen für Orchester, ein Klavierkonzert, Streichquartette, Klavier- und Orgelstücke sowie Lieder.

 

 


Titel in der Edition Dohr

Cantilène nuptiale

in: Hochzeitsmusik für Orgel - Sammelband
(mit ausführlichem Einführungstext und Audio-CD, eingespielt von Andreas Meisner)

86 S., 3. Auflage

M-2020-0570-5
EURO 22,80

Cantilène nuptiale

hrsg. von Andreas Meisner

(Hochzeitsmusik für Orgel Vol. 13)

M-2020-0583-5
EURO 4,80

Grand Chœur (1886)

hrsg. von Andreas Meisner

(Hochzeitsmusik für Orgel Vol. 17)


M-2020-0867-6
EURO 4,80

Felix Mendelssohn Bartholdy

Hochzeitsmarsch
aus "Ein Sommernachtstraum" op. 61
für Orgel eingerichtet

(Hochzeitsmusik für Orgel Vol. 5)
 

M-2020-0575-0
EURO 4,80


zurück zum Seitenanfang