© 1998-2017 by
Verlag Christoph Dohr Köln

aktualisiert
Dienstag, 24.01.2017 8:53

Pianist

Claudio Arrau

 

Vita

Der chilenische Pianist Claudio Arrau (1903-1991) erhielt den ersten Klavierunterricht von seiner Mutter. Erste Auftritte hatte er bereits mit fünf Jahren. Ab 1913 studierte am Sternschen Konservatorium in Berlin bei Martin Krause, der Schüler von Franz Liszt gewesen war. Als Krause, der auch Ersatz für den früh verstorbenen Vater geworden war, starb, bildete sich der erst 15-Jährige Arrau allein weiter.

Von 1925 bis 1940 war er Professor am Stern'schen Konservatorium. Es entstanden die ersten Plattenaufnahmen; in speziellen Konzertreihen führte Arrau das pianistische Gesamtwerk von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Schubert auf. Der außerordentlich gebildete Pianist war zudem stest interessiert und offen für Unbekanntes. Nach dem Zweiten Weltktieg, den Arrau im US-amerikanischen Exil überlebte, unternahm er zahleiche Tourneen durch die ganze Welt.

 

 


Titel im Verlag Dohr

Christoph Öhm-Kühnle

Die Klaviertechnik in der Tradition von Claudio Arrau

Freier Bewegungsfluss als Grundlage von Tongestaltung und Virtuosität

4. Auflage 2015
42 S., DIN A 4

ISBN 978-3-936655-22-3 EURO 14,80


zurück zum Seitenanfang